• Du schaust Dir das Forum gerade als Gast an! Die Anmeldung ist KOSTENLOS!


    -Nutzung des Privaten Mailsystems
    - Nutzung der kostenlosen APP für Android und Apple, mit der möglichkeit Bilder hochzuladen welche in Deutschland auf einem Server liegen (Datensicherheit)
    - Im Chat mit anderen aktiven Usern aus der Region in Kontakt treten
    - Handel betreiben und wie bei Ebay bewertungen hinterlassen
    - wir sind eine Community welche nicht anonym ist wie Facebook und Co. :-)
    .....was sonst noch? Finde es heraus und werde Mitglied.....

    .Darum melde Dich an! Einfach hier klicken zum Anmelden!

    Wenn Du Probleme bei der Anmeldung hast, oder Fragen haben solltest klicke bitte hier!.

    Dein Team des noch größten, für den Raum Düren, Jülich, Rureifel, Aachen und Köln noch aktive Verkaufs, Tausch und Hilfeforum!

Micha´s Buchtipp´s

Michael

Persönlich bekannt
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
Hallo in die Runde,


da ich inzwischen auch wieder etwas mehr lese (Bücher aus Papier und nix Kindel oder so) möchte ich Euch gerne das eine oder andere Buch hier in einer Kurzform vorstellen.

Fragen und Anmerkungen sind immer gerne willkommen :)

Als erstes möchte ich mit dem Buch "Weder geschüttelt noch gerührt: Mein Jahr ohne Alkohol – Ein Selbstversuch" von Timm Kruse anfangen welches ich gerade lese. Das Buch selber hat 240 Seiten.

In dem Buch geht es sich um das folgende (Original Text entnommen von hier: Weder geschüttelt noch gerührt: Mein Jahr ohne Alkohol – Ein Selbstversuch

"Spätestens an Neujahr fassen viele den Entschluss: Ich trinke erst einmal keinen Alkohol und allgemein sowieso weniger davon. Timm Kruse geht einen Schritt weiter und will ein ganzes Jahr keinen Tropfen anrühren. Egal ob Karneval, Fußball, Grillen am See – Timm will verzichten. Frei von der Leber schreibt er über diesen Selbstversuch. Über den Unterschied zwischen dem nassen Früher und dem trockenen Jetzt, dessen Diskrepanz ihm allzu oft bewusst wird: Er verliert Freunde, findet neue, hat endlich Zeit für Hobbys, fühlt sich emotional ausgeglichener und körperlich gesünder, geht sogar nüchtern auf Partys und lernt die Liebe seines Lebens kennen. Zum ersten Mal in seinem erwachsenen Leben hat Timm das Gefühl, wirklich er selbst zu sein."

Ich bin nun mitten im Buch angekommen und das Problem ist das es einen fesselt. Monat für Monat ist hier beschrieben wie Timm sein Leben ändert und was der Alkohol aus Ihm gemacht hat. Er erkennt das es unschön ist jeden und jeden Tag zu trinken oder sich etwas anderes rein zu ziehen, und das regt zum Nachdenken an. Wenn es durch ist (ich bin auf Seite 121) dann schreibe ich meinen Finalen Bericht dazu :)
 

netzrate

Dat Chefchen
Teammitglied
Administrator
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
Top Posters des Monats
So, dank der neuen Brille und auch dank der Zeit die ich inzwischen wieder habe (und mir auch teilweise endlich mal wieder nehme) habe ich es geschafft das Buch zu Ende zu lesen, bzw. habe nochmal von vorne angefangen damit. 😉

In dem Buch finde ich mich leider in vielen Teilen wieder und muss somit auch zugeben das ich wohl zu viel Alkohol trinke. Dem Alkohol ganz entsagen werde ich nicht, so wie es der Schriftsteller nun gemacht hat, aber es hat dazu geführt das ich mich in der letzen Zeit einmal mit meinem Konsum auseinander gesetzt habe. Dieser war schon vor Corona zu hoch, und ist während Corona noch mehr geworden und das geht nicht.
Auch wenn der nette Spruch „auch allein saufen macht blau“ wahr ist, so habe ich den Konsum erstmal eingestellt und beschlossen alleine nicht mehr zu trinken, und vor allem in der Woche nicht mehr. Es ist schon zum Automatismus geworden sich abends ein zwei Bier rein zu ziehen, aber muss das sein?
Bei meinem Kampf gegen die Kilos ist das nicht hilfreich, und seit dem ich aufgehört habe geht das abnehmen auch leichter.
Trotzdem werde ich auf Partys nach wie vor etwas trinken, aber bewusster. Denn noch etwas habe ich die letzen Jahre an mir festgestellt: je älter man wird, um so länger dauert es bis man wieder fit ist. Und das Leben ist zu kurz um zwei Tage (je nach Party ) lang wie ein Zombie rumzulaufen.

Das Buch ist zu empfehlen, egal ob man sich gerade mit dem Thema auseinandergesetzt oder ob man etwas streckenweise sehr lustiges lesen möchte. Ich vergebe


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Faber38 Micha´s neue Frisur Archive ZN 0

Ähnliche Themen

Oben