• Du schaust Dir das Forum gerade als Gast an! Die Anmeldung ist KOSTENLOS!


    -Nutzung des Privaten Mailsystems
    - Nutzung der kostenlosen APP für Android und Apple, mit der möglichkeit Bilder hochzuladen welche in Deutschland auf einem Server liegen (Datensicherheit)
    - Im Chat mit anderen aktiven Usern aus der Region in Kontakt treten
    - Handel betreiben und wie bei Ebay bewertungen hinterlassen
    - wir sind eine Community welche nicht anonym ist wie Facebook und Co. :-)
    .....was sonst noch? Finde es heraus und werde Mitglied.....

    .Darum melde Dich an! Einfach hier klicken zum Anmelden!

    Wenn Du Probleme bei der Anmeldung hast, oder Fragen haben solltest klicke bitte hier!.

    Dein Team des noch größten, für den Raum Düren, Jülich, Rureifel, Aachen und Köln noch aktive Verkaufs, Tausch und Hilfeforum!

netzrate

Dat Chefchen
Teammitglied
Administrator
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
Top Posters des Monats
Moin in die Runde,

welchen Einzugsscanner oder gar MFP könnt Ihr mir empfehlen?
Ich möchte mir ein Digitales Archiv aufbauen und alle meien Dokumente einscannen um diese nicht immer in Ordnern suchen zu müssen :D
Ich habe den Fujitsu ScanSnap iX500 gedacht, der aber leider Preislich jenseits von gut und böse liegt :(
Bei MFP´s habe ich diesen hier gesehen: Kyocera Multifunktionsdrucker »FS-1320MFP«

Am anfang werde ich mit sicherheit viel scannen, später wird es dann weniger....

Was denkt Ihr? Am liebsten wäre mir ein Scanner für um die 100 €, mit einzug....

Danke für Eure Hilfe ;)
 

AGRESSOR

Persönlich bekannt
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
AW: Einzugsscanner oder MFP?

Einzugsscanner kosten meistens genau soviel wie ein mfp. Einer meiner Kunden hat so ein Teil unbedingt haben wollen und das war mit damals fast 300€ der günstigste und kann auch nicht mehr als ein mfp. Ich selber nutze eine 476dn von HP und bin sehr zufrieden. Habe auch noch ein mfc 6490cw von Brother hier, nur für den a3 Scan, funktioniert auch super, ist aber halt ein Tintenstrahlgerät und natürlich mittlerweile eingetrocknet .


mfg Agressor
 

Gunther

zur Zeit nur schwer erreichbar
Teammitglied
Administrator
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
Ehrenmitglied
AW: Einzugsscanner oder MFP?

Ich nutze seit ein paar Jahren einen Brother MFC-9320CW (mit LAN und WLAN), ein Multifunktionsgerät mit Flachbett- und Einzugsscanner, Kopierer, Farblaser, und Faxgerät (braucht heute vermutlich keiner mehr).
Seitdem steht der alte Flachbettscanner ungenutzt herum. ;)
Farblaser, weil ich gerne ab und zu was in Farbe drucken möchte und ich es leid war, dass dann bei den Tintenstrahldruckern regelmäßig die Tinten eingetrocknet waren.
Ich habe damals darauf geachtet, dass ich in dem Drucker auch Toner von Drittanbietern problemlos verwenden kann (klappt gut und ist günstiger)
WLAN, damit ich auch vom Notebook aus scannen kann und auch vom Handy (mit entsprechender App von Brother) aus drucken kann.

Das gleiche Gerät habe ich auch meinen Eltern hingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carlos

Persönlich bekannt
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
AW: Einzugsscanner oder MFP?

Hmm, einen Scanner kann ich Dir nicht empfehlen, aber als Software für ein Archiv nutze ich ECODMS aus Aachen. Tolle Funktionen mit OCR. Das System kann Scans automatisch klassifizieren und in einer Ordnerstruktur ablegen.
 

netzrate

Dat Chefchen
Teammitglied
Administrator
Persönlich bekannt
Zockerclub
Über 18 Jahre alt!
Top Posters des Monats
AW: Einzugsscanner oder MFP?

So, danke Euch für die Infos.
Ich habe nun einen Fujitsu ScanSnap iX500 gekauft :)

@Carlos:An der Software war ich auch dran, war aber nur für Twain kompatibel. Ich werde vermutlich nun die Version "Office-n-PDF" einsetzen. Ein erster Test war ok :)
 
Oben